IMG_6725Ferrarirot006Hebmueller.3IMG_6740IMG_2863dres10hrludwigsrestau2 001_700x525IMG_3117IMG_3120wichtig1 196_400x300buett28carli5famgiebelerfertig9ehelgiebeler1303platinmet3 019400x300

Mertens-Classics

IMG_6579IMG_7587 Mertens-Classics

buett1IMG_6570SPOTTER2-010gi79neuaufbau43IMG_6795kaefer8kaeferneu3-011IMG_2538gi73gibelerbuettnerebay 028_400x300neuaufbau30gi75kaeferfer2OLYMPUS DIGITAL CAMERAIMG_1912IMG_6581IMG_6996IMG_7031mum2IMG_7333IMG_7494IMG_7523IMG_7516restaurationalgemein5 015IMG_2174imageIMG_7372IMG_7498IMG_7707IMG_7778draenert-restauration 023IMG_7724IMG_7702IMG_7545

gieberlerzerleg5

 

Vorab sei erwähnt: Wir liefern jeden Grad der Restauration, so wie der Kunde dies wünscht und den Auftrag erteilt Typische Vorgehensweise bei einer Restauration zum Neuzustand (Neuaufbau) anhand eines konkreten Beispiels. Der Kunde lieferte uns einen Volkswagen Cabrio 1303 Baujahr 1973 an mit dem Auftrag das Fahrzeug in einen Zustand zu versetzen das er technisch und in der Ausführung einem Neufahrzeug gleich oder zumindest ähnlich werde.
Das Fahrzeug wurde uns in einem sehr schlechtem Allgemeinzustand übergeben es hatte offensichtlich über sehr lange Zeit ungenutzt und ohne jegliche Pflege in einer Scheune gestanden.
Das Verdeck war offen geblieben, die Inneneinrichtung verdorben.
Wir begannen unsere Arbeiten damit, dass das Fahrzeug komplett zerlegt wurde. Dabei wurde sofort geprüft ob die einzelnen Teile für den Neuaufbau noch verwertbar waren oder nicht. Selbstverständlich wurde das „Häuschen“ von der Bodengruppe abgehoben, Motor zerlegt und Prüfstand fertig gemacht.
Sämtliche Maße wurden auf Toleranzen überprüft und mit Originalwerten verglichen. Dadurch stellten wir sicher das nicht ein bereits mehrfach überholter Motor erneut eingebaut wird.
Hier war offensichtlich bisher eine Überholung nicht vorgenommen worden.
Nach der Vermaßung der Einzelteile des Motors kamen wir zu dem Ergebnis das durch eine ordnungsgemässe Aufbereitung des Motors bei der uns angeschlossenen Maschinenschlosserei ein Neuzustand erreicht werden kann. Entsprechend wurde gehandelt.
Das Getriebe wurde auf dem Prüfstand auf fehlerefrei Funktion insbesondere der Synchronringe und Lager überprüft.

Karosseriearbeiten:

Die einzelnen zerlegten Teile wie freigelegte Bodengruppe, Aufhängungen und sich bewegende Teile wie Lager, Bodenhälften, Napoleonhut, Rahmenkopf, alle Leitungen und Züge sowie selbstverständlich die komplette Bremsanlage wurden gegen Neuteile ausgetauscht.
Besondere Sorgfalt widmeten wir den Blechteilen. Insbesondere stellten wir sicher das keine Rostherde Verformungen und andere Beschädigungen unbeseitigt verbaut wurden.
Durch eine hochwertige Rostschutzversiegelung stellen wir sicher, dass auch nach Ablauf der von uns gewährten 10 jährigen Durchrostungsgarantie sich kein Rost entwickelt.
Kämen wir zu dem Ergebnis das die Bodengruppe verzogen wäre, würde diese gerichtet und neu eingemessen werden. Ist der Schaden jedoch zu gross würde diese ausgetauscht.
Die Einzelteile des zerlegten Häuschens wurden auf Verwendbarkeit geprüft und gegebenenfalls gegen Neuteile ausgetauscht. Rost ist auch hier ein gewichtiges Thema.
Sämtliche Teile werden hier gestrahlt (die einzelne Art der Strahlung hängt von der Oberfläche ab, Sand,Eis,Kern usw.) insbesondere um vorhergehende unsachgemässe Reparaturen aufzudecken.
Immer neu eingeschweisst werden Seitenteile, Heizkanäle, Verstärkungen, Front + Heckblech, Stauraumwanne, Reserveradwanne, Querwand, Fersenbleche und Knotenbleche.
Alles wurde erneut gegen Rost versiegelt und im Anschluss in der Wunschfarbe lackiert.
Nach dem Zusammenbau aller festen und beweglichen Teile wurde das Fahrzeug an den uns angeschlossenen Sattler zur Fertigung des Verdecks samt Innenhimmel und Zwischenpolsterung übergeben. Dies umfasste auch die Erneuernug der kompletten Innenausstattung.
Das Fahrzeug kam dann zum endgültigen „Finish“ zurück in unser Haus und wurde nachdem das Fahrzeug zur Hauptuntersuchung vorgestellt wurde und ein Wertgutachten des Tüv Rheinland erstellt war dem Kunden zur Übernahme bereitgestellt. Der Arbeitsfortschritt bei der Restauration wurde zum Nachweis gegenüber dem Kunden fotographisch dokumentiert. Dem Kunde wurde die Fotoserie ausgehändigt.
Der Kunde erhielt damit ein Fahrzeug in Neuwagenqualität mit dem Charme des Originals.

Als Vollrestauration kann bei ordnungsgemäßem Geschäftsgebaren nur eine Sanierung verstanden werden, wie sie oben beschrieben wurde. Alles andere ist keine Vollrestauration und Augenwischerei wenn es behauptet wird! Lassen Sie sich also kein“X“ für ein „U“ vormachen!
Das solche Arbeiten ihren Preis haben, liegt hier auf der Hand!

Wir empfehlen, bei Angeboten, die eine Vollrestauration behaupten, sich an dem oben Geschriebenen zu orientieren! Sie werden sehr schnell herausfinden ob man Sie hinters Licht führen will oder nicht!
Eine Teil-Restauration ist im Grunde keine eigenständige Leistung. Vielmehr ist notwendig das dann genau beschrieben wird welche Arbeiten an dem Fahrzeug vorgenommen worden sind. Diesen Arbeitskatalog sollten Sie bei einer angebotenen Teil-Restauration verlangen. Dies ist insbesondere wichtig, um später Gewährleistungsansprüche erheben zu können! Bei uns erhalten Sie diese Informationen unaufgefordert!